:vor Wien // Kreuzberg

cooles Raucherlokal an der Skalitzer Straße mit Biergarten, Stimmung & Service top – Cocktails eher lau

was davor geschah … hier lesen

vorWien Dämmerung 2014-07-05 – Foto C Wanka © BonMoT-Berlin Ltd.Etliche Male bin ich an dem leuchtenden roten und grünen Quadrat mit der Aufschrift ‚:vorWien‘ vorbeigekommen, heute lüften wir das Geheimnis, dieses ‚:vorWien‘.

Es war um 21 Uhr herum. An dem von Plakaten übersäten Bretterzaun stellten wir die Drahtesel ab. In großen Lettern stand – ‚:vorWien – Biergarten‘. Eine

kurzhaarige, blonde Frau aus dem Laden rückte mit kräftige Bewegungen das Gartenmobiliar zurecht. Schon war sie wieder verschwunden.

vor Wien 002 2014-07-05 – Foto C Wanka © BonMoT-Berlin Ltd.Neugierig betraten wir das zwischen Bäumen und alten Mauern gelegene Areal: auffälliger langer Tresen, schlicht, aber effizient, ein gezimmerter Beamerstand, auf die gegenüberliegende Hauswand gerichtet, wo eine riesige weiße Fläche, gestaltet wie ein alter Fernseher, wirkt. Der gepflasterte Boden bestellt mit einer kuriosen Mischung aus bunten Stühlen, Tischen und leicht angeranzten Hollywood-Schaukeln. Ideal fürs ‚Public-Viewing 2014‘ , dachte ich. Auf www.vorwien.de las ich, dass der Helligkeit wegen nur die Spiele ab 21 Uhr gezeigt werden. Aber in dem urigen Ambiente braucht es sowieso keine WM.

Draußen vor dem ‚:vorWien‘ spickten wir durch die Schaufenster. Es wirkte ebenso kurios, unbefangen und einladend – also die Stufen hoch. Ein kurzes ehrliches ‚HavorWien von außen 2014-07-05 – Foto C Wanka © BonMoT-Berlin Ltd.llo‘ klingt vom Tresen. Wir schauen uns um. Dunkelrote Wände, ein inhaltsloser goldener Rahmen, eine ulkige Wandmalerei: vor einem Grammophon hockt ein Mann mit Hundemaske (eine Anspielung auf ‚His Masters Vioce‘ und die im Hause stattfindenden DJ-Veranstaltungen) fallen auf. Drei weitere Stufen, an den Toiletten vorbei, betritt man ein ‚Berliner Zimmer‘ mit tapeziertem Eckfenster. Polstermöbel, Tische, Stehlampen, Blumengestelle – alles Trash, alles stylisch, meist im Design der 60er bis Anfang 80er. Brauner Grund arrangiert mit bunten und goldglänzenden Accessoires – gemütlich.

Im Zimmer dahinter stehen dunkelbraune Ledermöbel um einen schmalen sehr langen Couchtisch. In einer Ecke fristet ein alter kleiner Fernsehen, eingepfercht in einen Beistelltisch, seinen Lebensabend. In den Nischen der verkleideten Fenster Kerzenständer. Über all dem ist ein großes Lüftungsrohr installiert.
Mit Zutritt ab 21 Jahren ist das ‚:vorWien‘ deutlich ein nächtliches Raucherlokal.

Wir nehmen am etwas voll gestellten, kurzen Tresen Platz. Der Platz für die Zigaretten, das Smartphone und die kommenden Drinks ist knapp und die Vase … ich habe aufgepasst, die ganze Zeit.

vor Wien nachts 2014-07-03 – Foto C Wanka © BonMoT-Berlin Ltd.Die junge Bedienung nimmt unsere Bestellung auf und kassiert gleich. Selfservice! Nachvollziehbar, da sie nur zu zweit den Laden schmeißen – aber am Tresen? Unangenehm.
War ich bis dahin entspannt und verträumt, bin ich jetzt knallhart in der Realität. Schade, aber egal! Die gute Grundstimmung holt einen gleich wieder ein.

Das Barregal, ein schwarzes Metallgestell mit Böden und Hängeschränken, exakt wie Anfang der 70er in meinem Kinderzimmer. Die Auswahl der Spirituosen nicht üppig, aber ob Whisk(e)ys, wie Lagavulin, Jameson oder Rums wie Havana 3 Jahre und Pampero, Standards aus jedem Bereich sind vorhanden. In den Lücken hat sich Zeugs angesammelt, weniger ist mehr. Alles wirkt irgendwie bekloppt, aber gut.

Dann wird mir das Geheimnis um den Namen ‚:vorWien‘ anvertraut.
Die Gründer waren Türken und der Laden ist halt direkt vor der Wiener Straße. Fertig.
Die jetzigen Betreiber haben das ‚:vorWien‘ erst vor ca. fünf Jahren übernommen.

Ich hatte ja eher an einen alten Wiener gedacht, der sich, wie damals im sechzehnten Jahrhundert, ein wenig zu sehr von den Türkischen Kontrahenten umzingelt fühlte. – Nein, mit Österreich hat dies alles nichts zu tun.

SAMSUNGSpanier betreten den Raum, bestellen auf Englisch, was mit viel Lachen und Freundlichkeit so lala gut funktioniert. Die Erklärung für Cachaça ist nicht umsetzbar, was daran liegt, dass die jüngere Barfrau nichts genau über diese Spirituose wusste. Für den Hemingway Sour ruft sie ihre Kollegin.

Kreativität kennt keine Grenzen und grenzenlos wird gemixt. Bei der Caipi erklärt die Ältere der Jüngeren, dass man nicht so viel Eis nimmt, sondern etwas Wasser, so lässt sich der Drink besser rühren. Man lernt eben nie aus. Der Hemingway Sour, die Arbeitsweise – sagen wir mal so: Die Schaufensterfigur, wirkt sehr gelassen, wie alles hier.

Gut, es ist keine Cocktailbar, und wie immer sie auch ihre 18 Cocktails aus der Karte herstellen, die Leute, die hier trinken, setzen eindeutig andere Prioritäten. Da ist es schon fast egal, wenn die Barkräfte sich fragen, ob es sich bei der gelbgrünen Frucht schon um eine Limette oder doch noch um eine Zitrone handelt.

vorWien Projektionswand 2014-07-05 – Foto C Wanka © BonMoT-Berlin Ltd.Immerhin nach Preis-Leistung betrachtet, gibt es ein gutes, solides Weinangebot. Longdrinks (alle € 6,50) wozu auch ein Moskow Mule oder ein Cuba Libre gehört, der oft in Bars gerne als Cocktail verkauft wird.
Zwischendrin war meine Begleiterin den Lidstrich nachziehen. Zurück, raunt sie zu mir: „Jetzt hätte ich doch gerne einen Schnaps! Nicht zum trinken, nur um die Hände zu desinfizieren.“

Kleine Missgeschicke sind hier jedoch unbedeutend, denn egal, was im ‚:vorWien‘ hinter dem Tresen passierte, ich hatte nie das Gefühl, ich will gehen. Das Personal des Abends ist vielleicht in mancher Hinsicht noch ungelernt, aber immer freundlich, lässig und den Gästen gegenüber super entspannt.

Für die Leser möchte ich deutlich eine positive Note fürs ‚:vor Wien‘ aussprechen.
Für Cocktailliebhaber empfehle ich Longdrinks.
Fürs ‚:vor Wien‘ wünsche ich mir, dass es weiter so viel Spaß macht. Ein echt lässiges Lokal.

Danke für den Abend.

 

Homepage: :vor Wien – witzig und informativ

Ort:              Skalitzer Straße 41, 10997 Berlin googlemap

Advertisements

Ein Gedanke zu „:vor Wien // Kreuzberg

  1. Pingback: Ruby’s Bar & Restaurant // Kreuzberg | BARPRESS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s